Wasserzeichen
Meldung Elternabend 9a heute (Di) um 20 Uhr in E-11.

20.07.22: Schachturnier dreier Gymnasien am Leibniz

Schachturnier am Leibniz 7/22Bericht und Fotos: Herr Müller

Am 20.7., dem Internationalen Tag des Schachs, trafen sich die Schach-AGs des Leibniz-, Hugo-Ball-, und Otfried-von-Weißenburg-Gymnasiums am LGP zu einem Vergleichskampf. Insgesamt 26 Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis 11 nahmen teil. Während die Erfahreneren sich gegenseitig im A-Turnier maßen, traten im B-Turnier Schülerinnen und Schüler an, welche erst vor Kurzem mit dem Schachspielen angefangen hatten.

Wichtig war den AG-Leitern Herr Sprau/Herr Christmann (HBG), Herr Dr. Woll/Herr Ziebell (OWG) und Herrn Müller (LGP), den AG-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern die Gelegenheit zu geben, Turnierpartien zu spielen, aber auch das Treffen von anderen Jugendlichen mit dem gleichen Interesse stand im Vordergrund.

Schachturnier am Leibniz 7/22Sieger im A-Turnier wurde Max Arndt (LGP, 8d) mit 4,5 Punkten aus 5 Partien. Auf den weiteren Plätzen folgten Maximilian Schneider (4 Punkte) und Elias Hällmeyer (3,5 Punkte, beide HBG). Im A-Turnier mischten auch die Leibnizianer Kenan Leyka (3 Pkt.), Damian Semuschkin (2,5 Pkt.) und Marten Bilstein (1,5 Pkt., alle 9b), welche erst vor kurzem zur Schach-AG fanden, im Kampf um die vorderen Plätze mit.

Das B-Turnier wurde vom Dahner OWG dominiert. Alle drei Podestplätze gingen in den Wasgau: Julian Klemm (7 Punkte aus 8 Partien), Max Keller und Adrian Poh (beide 6 Punkte) ließen der Konkurrenz keine Chance. Der Leibnizianer Paul Lelle (9b) erspielte in seinem ersten Turnier einen respektablen 6. Platz, Kyryl Vrotyntsev (9b) landete auf Platz 11.

Die im Anschluss vom Schachclub Pirmasens allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern spendierten zwei Kugeln Eis trugen nach intensiver Denkleistung bei äußerst sommerlichen Temperaturen gut zur Abkühlung bei.